„Qualitäts“-siegel (Vertrauen) vs „innere Kompass“

MitWirken, jetzt teilen

3D-Welt

Jetzt Anfang im Jahr 2024 gab es in der 3D-Welt wieder einen großen „Skandal“ und die Stimmen werden lautet mit der Forderungen nach neuen „Qualitäts„-siegeln für das bequeme Vertrauen beim Konsumieren.

Materielle Reichtum

Ein Glückwunsch an diejenigen, welche sich solch ein vermeintlichen materiellen Vertrauens“beweis“ finanziell leisten können.
Den die bisherige Erfahrung zeigt, diese Etikette gibt es nicht für wenig Geld. Sondern nur wer es sich „leisten“ kann, darf diese Komfortvertrauen nutzen.

Materielle Armut

Was sollen also die Gewerbetreibende machen, welche nicht mit „viel Geld“ vorzeigen können und quasi in materieller Armut das Gewerbe so gut wie möglich verwalten?

Innere Kompass

Wie wäre es also, wenn die Gesellschaft – die Eigenverantwortung – nutzen würde und einen inneren Kompass nutzen würden, welcher nicht ganz so komfortabel ist. Aber evtl. hier und da vertrauenswürdiger?!
Und damit evtl. sogar ganzheitliche Kleingewerbe, welche es in der aktuellen Zeit vermutlich in der Mehrheit eher Schwierigkeiten/Herausforderungen haben, Umsatz zu generieren. Weil die Sichtbarkeit und Vertrauen noch nicht aufgebaut sind?!

MitWirken, jetzt teilen
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Text

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert